Infothek

Termine, Informationen, Hörbeispiele, Videos und Impressionen

Veranstaltungen: Konzerte von und mit caterva musica

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

(Ba-)Rock in Gelsenkirchen 2015 – „Le quattro stagioni“

01.11.15
17:00 - 19:00

SONY DSC

„Le quattro stagioni“ – barocke Hits durch alle Jahreszeiten

 

Am 1.11.2015 um 17.00 Uhr präsentiert caterva musica im Hans-Sachs-Haus Gelsenkirchen

in einer neuartigen Live Show

musikalische Hits von Vivaldi, Bach, Händel.

Das Barockorchester caterva musica, das in dieser Spielzeit zum ersten Mal im Hans-Sachs-Haus Gelsenkirchen zu hören sein wird, präsentiert Musik des 18. Jhds, die bis heute populär geblieben ist und es teilweise sogar bis in die Charts der Popmusik geschafft hat.

Inszeniert wird dieses Konzert als ein Fest der Sinne – nicht nur für die Ohren, sondern auch für die
Augen – gespielt auf authentischen Instrumenten mit einer professionellen Lightshow in einem (ba)rocken, modernen Konzertformat.
Barockmusik als Hits von gestern, heute und morgen.

Le quattro stagioni – Barocke Hits durch alle Jahreszeiten

 

Hits, die einen einige Jahre aktuell, dann völlig vergessen sind, andere wiederum, die als Evergreens immer wieder „gecovert“ werden, Boy- (oder Girls-)groups, die ein bestimmtes Image verkörpern, Sänger, bei denen die Fans reihenweise in Ohnmacht fallen, – diese Merkmale unserer heutigen Unterhaltungsmusik sind nicht neu. Nein, bereits im Barock gab es diese Phänomene: Der Barockstar Georg Friedrich Händel machte mit Skandalen auf sich aufmerksam (z.B. soll er eine Sängerin aus Wut am ausgestreckten Arm aus dem Fenster gehalten haben), der Kastrat Farinelli sorgte für Ohnmachtsanfälle unter den weiblichen Fans, und 5 Söhne von J.S.Bach waren so bekannt wie heute die angesagtesten Boygroups, viel berühmter als ihr Vater.
Auch musikalisch wechselten sich die Vorlieben der Fans genauso wie heute ab, und was 30 Jahre zuvor aktuell war, war dann ein alter Hut, den keiner mehr hören wollte. „Barockmusik“ contra „Sturm und Drang“ contra „empfindsamer Stil“ genau wie „Hipphopp“ contra „Rock“ contra „Pop“. Und auch die ersten Evergreens gab es, so entdeckte z.B. Mendelssohn die Matthäuspassion von J.S. Bach nach 80 Jahren wieder und verlegte sie neu mit neuer Instrumentierung – angepasst an seine Zeit, genauso wie es heute mit manchen Songs immer wieder geschieht.

Die Faszination der Barockmusik wiederentdecken

 

Ein Evergreen bis heute ist der Konzertzyklus „Die 4 Jahreszeiten“ von Antonio Vivaldi: Heutige Starts wie Nigel Kennedy und David Garrett spielen sie immer wieder bis in die Charts der Hitparaden.
Es gibt also barocke Songs und Werke, die bis heute ihren Zauber nicht verloren haben. Doch warum sprechen dann Künstler wie die beiden genannten ein Millionenpublikum an, während klassischen Konzerte, die teilweise die gleichen Werke spielen, immer weniger Menschen an? Die Antwort liegt unserer Meinung nach zum größten Teil in der Präsentation.
Erwachsene Menschen im Frack, steif auf Stühlen sitzend, eine schmucklose Bühne, gedämpfte, immer gleiche Beleuchtung – diese Art der Präsentation spricht das heutige Publikum nicht an, das von den visuellen Möglichkeiten unserer Zeit so geprägt ist.

GUTE MUSIK UND EINE GUTE SHOW – MIT CATERVA MUSICA

Alte Musik für Moderne Menschen

 

Zum ersten Mal spielt am 1.11.2015 um 17.00 Uhr caterva musica im Hans-Sachs-Haus Gelsenkirchen. Inspiriert durch die fantastische Innenarchitektur des Gebäudes präsentiert unsere „Group“ Evergreens aus der Barockzeit mit allen Attributen moderner Pop- und Rockkonzerte– mit Beamershow, faszinierenden Lichteffekten, lockerer Moderation– zeitgemäß, spannend und für uns heute genauso faszinierend wie damals.

„… Wenn man hört, wie…das Ensemble caterva musica an die Sache herangeh(t), dann wird klar: die Beschäftigung mit solchen Noten kann mindestens so viel Spaß machen wie das Zuhören.“ (Zitat aus Concerto-Magazin Nr 263 Heft 09/10 2015: Kritik zur CD „CONCERTARE- out of Mainstream“)

Programmauszug:

Antonio Vivaldi (1655–1736) :
„Le quattro stagioni“ – Die 4 Jahreszeiten
Konzertzyklus op.8 1-4 für Violine solo, Streicher und Basso continuo

Johann Sebastian Bach (1685 –1750): Konzert d-moll BWV 1052 für Cembalo, Streicher und Basso continuo
n.n.

In der Konzertpause haben Sie die Möglichkeit, die erst kürzlich erschienene CD des Ensembles mit dem Titel „CONCERTARE – abseits vom Mainstream“ zu erwerben.

Eintritt:
VVK: 16,90 Euro, erm. 14,70 Euro (Schwerbehinderte, Studenten, Vereinsmitglieder) über emschertainment (zzgl. 1.-€ Versand)

AK: 16,- Euro, erm. 14.- Euro (Schwerbehinderte, Studenten, Vereinsmitglieder), Kinder und Jugendliche frei

Mit freundlicher Unterstützung durch die Sparkasse Gelsenkirchen und die Stadt Gelsenkirchen.

Datum:
01.11.15
Zeit:
17:00<span style=font-size:14px;line-height:14px;letter-spacing:0.07em;> - 19:00
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstalter

caterva musica e.V./ Kulturamt Gelsenkirchen
Telefon:
02368 695006
Webseite:
www.caterva-musica.de

Veranstaltungsort

Hans- Sachs-Haus, Gelsenkirchen
Ebertstraße 11
45875 Gelsenkirchen, NRW 45875 Deutschland
+ Google Karte