Gerd Schnackenberg

Gerd Schnackenberg – Posaune

Gerd Schnackenberg wurde im Februar 1978 in Bremen geboren. Im alter von 12 Jahren bekam er seinen ersten Unterricht im Posaunenchor.

Nach der Ausbildung zum Elektroinstallateur
begann er 2001 sein Studium bei Detlef Reimers in Münster. Es folgte ein Semester am Mozarteum Salzburg bei Prof. Dany Bonvin und der Masterstudiengang bei Peter v. Klink in Enschede.

Von Anfang an war neben der Modernen Posaune auch die Leidenschaft für die „Alte Musik“ vorhanden. Während des Studiums spielte Schnackenberg bei dem Johann Rosenmüller Ensemble, Musica Fiata Köln und Musica Alta Ripa.
Es folgten u.a. Konzerte mit Concerto Köln, Lautten Compagney Berlin, Barockorchester Elbipolis,
Concerto Ludovico, Akademie für alte Musik Berlin, Bremer Ratsmusik, Concerto con Anima und der Capella de la Torre.
Konzertreisen führten Schnackenberg in 10 verschiede Länder wie z.B. Italien zum Reate Festival (Ltg. Kent Nagano) und dem Cervantino Festival in Guanajuato (Mexico).

Zeitgleich spielte Gerd Schnackenberg auch in verschiedenen modernen Orchestern wie den Bremer Philharmonikern, Städische Bühnen Münster, Bochumer Sinfoniker, Het Nederlands Orkest Enschede zur Aushilfe bevor er im Februar 2013 die Stelle als Soloposaunist der Neuen Philharmonie Westfalen antrat.