Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Ein musikalisches Märchen nach M. Köhlmeier und W. Shakespeare

Wer kennt sie nicht, die Idee von der wahren Liebe. Durch alle Jahrhunderte hinweg prägt die Suche nach ihr den Menschen. Grund genug, sich bei diesem Konzertprogramm selbst in eine Welt der Liebe hinein zu träumen.
Zum Inhalt:
Theseus will Hippolyta zur Frau, die scheint aber nicht zu wollen. Hermia soll den Demetrius heiraten, will aber lieber den Lysander. Helena liebt den Demetrius, der aber will Hermia ehelichen. Oberon streitet mit Titania, weil die eine andere Meinung hat. Der Puck soll für Ordnung sorgen, verwechselt aber die „Gebrauchsanweisung“. Dann wird auch noch Theater im Theater gespielt…….
Voila: „Der Sommernachtstraum“ von William Shakespeare.
mit
englischen Ayres und Divisions,
Liedern und Opernauszügen
von H. Purcell, J. Dowland, J. F. Lampe, J.S. Bach
und einer Lesung aus M. Köhlmeiers „Sommernachtstraum“
Ausführende:
Michael van Ahlen – Lesung
caterva musica – Barockorchester in Westfalen
mit
Elke Fabri, Adrian Bleyer – Violinen
Michael Glatz – Viola
Imola Gombos – Viola da gamba
Tatjana Vorobjowa – Cembalo
Michael Goede – Orgel
Constanze Kästner – Traversflöte
Nigel Paul – Barocktrompete
Leitung: Elke Fabri

Mit Jamsession ab 16.00 Uhr:

Haben Sie Lust, mit uns gemeinsam zu spielen? Dann kommen Sie doch zu unserer Jamsession eine Stunde vor Konzertbeginn. Um 16.00 Uhr laden wir alle, die ein Instrument spielen, das auf den historischen Kammerton a’= 415 Hz (Kammerton gis 😉) gestimmt werden kann, ein, gemeinsam mit uns eine halbe Stunde Musik zu machen.
Für die Jamsession soll folgendes Werk vorbereitet werden: Ouverture zum 3. Akt „Symphony while the swans come forward“ aus „The Fairy Queen“ von Henry Purcell.
Die Noten können unter folgendem Link bezogen werden:
IMSLP:The Fairy Queen auf den Seiten 20-22 (entspricht den Seitenzahlen 18-20) Hörbeispiel bei Youtube
Tickets

Eintritt:

im Vorverkauf: 16.-€, erm. 13.-€ (Mitglieder von caterva musica, Schwerbehinderte)

An der Abendkasse: 18.-€, erm. 16.-€

Sozialkarten: 2.-€ (für Studenten, Schüler, Auszubildende, Sozialhilfeempfänger)

Kinder und Jugendliche unter 18.- Jahren freier Eintritt

Wir danken unseren Förderern: