Michael Glatz

Michael Glatz 2017-07-27T23:36:36+00:00

Project Description

Michael über:

Das gemeinsame Musizieren ist für mich wie ein Urlaubstag am Meer: eine frische Brise, ein weiter Blick, eine Verschiebung des Horizonts…

Über Michael:

„Ein Hafen der Begleitung: mit ihm lässt sich das ‚Unterhaus‘ musikalisch prachtvoll und sicher gestalten. Michael gehört zu den Spielern bei caterva, die immer wissen, wo es rhythmisch lang geht. Darauf kann man sich dann einfach verlassen. Das hilft ungemein beim Zusammenspiel.“

Spielt mit in:

Kommende Veranstaltungen:

CATERVA MUSICA – DIE HOHE ZUNFT

12. November @ 15:00 - 17:30

CATERVA MUSICA – GANZ KLASSISCH

25. Februar 2018 @ 15:00 - 17:30

CATERVA MUSICA – KAMPF GEGEN WINDMÜHLEN

22. April 2018 @ 15:00 - 17:30

CATERVA MUSICA – ALLERLEI GEBLÄSE

3. Juni 2018 @ 15:00 - 17:30

Michael Glatz, Violine und Viola

Schon in jungen Jahren verband Michael Glatz und caterva musica-Gründer Wolfgang Fabri das Musizieren in diversen Orchestern unter der Leitung des gemeinsamen Geigenlehrers, Arthur Grumiaux-Schülers und Dirigenten Guido van den Bosch. Zahlreiche internationale Konzertreisen u.a. nach Israel, England, Belgien, Holland, Frankreich, Tschechien und in die Schweiz sowie die Teilnahme an mehrwöchigen Orchesterkursen im In- und Ausland bilden bis heute die Grundlage für seine Liebe zum Ensemble-Spiel, dessen Repertoire sich im Laufe der Zeit von der Violine zur Viola erweiterte.
Nach einer Konzertmeistertätigkeit beim Kammerorchester der RUB während des Studiums an der Ruhruniversität und reger Konzerttätigkeit in verschiedenen Orchestern der Region ist Michael Glatz bereits seit seiner Gründung 1998 Mitglied von caterva musica, dem Barockensemble des Ruhrgebiets. Es folgte bis heute die intensive Beschäftigung mit der Barockmusik und deren historischer Aufführungspraxis, nicht zuletzt durch die Teilnahme an den hochkarätig besetzten Akademien und Meisterkursen des Barockorchesters, u.a. mit Michael Niesemann (Oboe, Prof. an der Folkwang Hochschule Essen, Musica Antiqua Köln, The English Baroque Soloists, Orchestre Révolutionnaire et Romantique, etc.), Sergio Azzolini (Fagott, Prof. an der Hochschule für Musik Basel, La Stravaganza Köln, L’Aura Soave Cremona, Sonatori della Gioiosa Marca, etc.) und Gerhart Darmstadt (Violoncello u. Arpeggione, Prof. an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, Präsident der Internationalen Joseph Martin Kraus-Gesellschaft, etc.).
Diverse CD-Aufnahmen u.a. im Kontext der Stiepeler Dorfkiche und dessen Kantor Michael Goede (Orgelsachverständiger der EKvW und Continuo-Spieler von caterva musica) sowie Engagements als Geiger und Bratscher in zahlreichen Barock-Ensembles in und außerhalb des Ruhrgebiets geben Zeugnis ab von der Leidenschaft, mit der er sich für das konzertante Erleben des Klangs und der Lebendigkeit speziell der Barockmusik einsetzt. Als „Kind des Ruhrgebiets“ lebt Michael Glatz mit seiner Familie in Bochum und arbeitet als Online-Redakteur und IT-Spezialist sowie als selbstständiger Tontechniker und Musiker.